Portrait

Schriftgröße
Busse, Retrobusse, alter Bus

Historie

Noch Anfang der 1990er Jahre fuhren im Buslinienverkehr des damaligen Landkreises Hannover drei Einzelunternehmen. Dies waren der Regionalverkehr Hannover (RVH), die Steinhuder Meer-Bahn (StMB) und die Verkehrsbetriebe Bachstein (VB).

Ende der 80er Jahre wurde eine Arbeitsgruppe mit dem Ziel gegründet, ein Verkehrsunternehmen aus einem Guss für den Regionalverkehr zu schaffen. Aus dieser Arbeitsgruppe entstand Anfang der 90er Jahre die Busverkehr und Service Großraum Hannover GmbH (B.U.S.). 1998 wurde sie zusammen mit den drei Einzelunternehmen zur regiobus Hannover GmbH verschmolzen.

Anfang November 2001 wurde die Region Hannover Rechtsnachfolgerin des Landkreises und des Kommunalverbandes Großraum Hannover (KGH). Sie umfasst heute das Gebiet des ehemaligen Landkreises und der Landeshauptstadt Hannover. Die Region übernahm unter anderem die Aufgaben des Landkreises und des KGH und erhielt durch die Neuordnung der Verwaltungsstrukturen die Zuständigkeit für den öffentlichen Personennahverkehr im Großraum Hannover.

Seit ihrer Gründung konnte die regiobus ihre Fahrgastzahlen kontinuierlich steigern. Aktuell nutzen 28,4 Millionen Fahrgäste die umfassenden Angebote des Unternehmens - von dem regulären Linienverkehr bis hin zu RufTaxi oder Fahrradbus auf über 120 Linien. Dieser Erfolg ist zum großen Teil auf das dichte Haltestellennetz und die Verknüpfung mit den anderen Verkehrsträgern zurückzuführen. Aber auch der verstärkte Fokus auf Service und Fahrkomfort für die Kunden, auf die Modernisierung des Fuhrparks, die neueste Technik und modernste Umwelttechnologien zeichnet das Unternehmen aus.

Die regiobus verteilt sich auf sechs Standorte mit der Verwaltung in Hannover sowie den Betriebshöfen in Burgdorf, Mellendorf, Neustadt a. Rbge., Wunstorf und Eldagsen. Mit ca. 270 eigenen Bussen und circa 730 Mitarbeitern sowie weiteren 130 Fahrzeugen von Subunternehmern ist regiobus für Sie im Umlandverkehr in der Region Hannover unterwegs. Geschäftsführer der regiobus ist Dr. Hans-Georg Martensen.

Gremien

Geschäftsführer:
Dr. Hans-Georg Martensen, Hannover

Mitglieder des Aufsichtsrates:
Ulrike Thiele, Regionsabgeordnete, Seelze (Vorsitzende)
Rainer Weber, Arbeitnehmervertreter, Ahlden (stellv. Vorsitzender)
Harald Memenga, Bezirksgeschäftsführer, ver.di
Angelika Thieme, Arbeitnehmervertreterin
Evrim Camuz, Regionsabgeordnete
Ulf-Birger Franz, Leiter Dezernat für Wirtschaft, Verkehr und Bildung, Hannover
Carsten Götze, Arbeitnehmervertreter, Hannover
Konrad Haarstrich, Regionsabgeordneter, Sehnde
Klaus Heimann, Erster Kreisrat, Landkreis Schaumburg
Lutz Hoffmann, Kreisrat, Landkreis Nienburg/Weser
Gerhard Kier, Regionsabgeordneter, Hannover
Helmut Lübeck, Regionsabgeordneter
Gaetano Lazzaro, Arbeitnehmervertreter, Bad Münder
Karlheinz Mönkeberg, Regionsabgeordneter
Konstantin Zimmermann, Regionsabgeordneter

Die Gesellschafter der regiobus:

Hauptgesellschafter ist die Region Hannover mit 89,3 %
Der Landkreis Nienburg ist mit 8,42 % beteiligt
Der Landkreis Schaumburg mit einem Anteil von 2,28 %

Beteiligungen

Die regiobus Hannover GmbH ist an ÖPNV-Unternehmen in den benachbarten Landkreisen Schaumburg und Nienburg (Weser) beteiligt.

An der Schaumburger Verkehrsgesellschaft mbH (SVG), dem größten Busunternehmen im Landkreis Schaumburg, hält regiobus einen Anteil von 49 %.
Die regiobus ist auch an der Verkehrsgesellschaft Landkreis Nienburg mbH (VLN) mit 27 % beteiligt. Zudem ist sie auf zahlreichen Überlandlinien als Verkehrsträger aktiv.

Seit Anfang 2013 ist der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) eine GmbH, deren Mehrheitsanteile die Region Hannover hält. An dieser Gesellschaft ist regiobus zu 5,8 % beteiligt.