Aktuelles

Schriftgröße

Anmeldefreies Mobilitätstraining in Lehrte

Ohne Angst und Zeitdruck das Ein- und Aussteigen üben

Am Donnerstag,29. September, veranstaltet regiobus in Lehrte ein kostenloses Training am Bus für alle Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Das Training richtet sich unter anderem an Menschen mit Rollstuhl, Rollatoren sowie Personen mit Sehbehinderung oder Menschen, die sich bisher nicht oder nur wenig getraut haben, mit dem Linienbus zu fahren. Das Angebot soll helfen, Ängste abzubauen und ohne Zeitdruck das Ein- und Aussteigen sowie das richtige Verhalten im und am Bus zu üben. Auch das On-Demand-Angebot sprinti ist in Lehrte dabei.

Zu diesem Zweck steht am Donnerstag in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein Fahrzeug der regiobus an der Zuckerpassage auf der Fläche gegenüber des Parkhauses in Lehrte bereit. Der Bus ist mit manuellen Rampen und Niederflurtechnik ausgestattet. Geschulte Mitarbeitende geben Besucherinnen und Besuchern Hilfestellungen und beantworten Fragen rund um die Nutzung der Linienbusse und des sprinti sowie zum Verkehrsangebot der regiobus.

Das Mobilitätstraining in Lehrte wird unterstützt von der Region Hannover, der Stadt Lehrte, dem Senioren- und PflegeStützpunkt Niedersachsen, dem BSK (Bereich Selbsthilfe Körperbehinderter Hannover und Umgebung e.V.), dem SoVD (Sozialverband Deutschland), der Deutschen Verkehrswacht, sprinti sowie vom Sanitätshaus Lehrte.

Das Büro der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen der Region Hannover bietet zudem einen kostenlosen Shuttle-Service für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Umgebung an. Wer also beispielsweise in Lehrte oder einem Ortsteil wohnt und gern am Training teilnehmen möchte, aber keine Möglichkeit hat, hinzukommen, kann sich telefonisch unter 05101-586330 (mit Anrufbeantworter des BSK Hannover e.V.) anmelden und wird abgeholt.